Samstag, 25. Juli 2015

(Rezension) Witch&Wizard - Verbotene Welt


Autor(in): James Patterson, Gabrielle Charbonnet
Verlag: Loewe
Preis: 14,95 €
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 17.02.2014
ISBN: 978-3-7855-7894-0


In einer Welt, die verloren scheint,
in der Zauberei und Magie verboten sind
und mit allen Mitteln verfolgt werden,
gibt es nur zwei Menschen, auf denen die Hoffnung aller ruht.

Whit und Wisty.
Hexe und Zauberer.
Allerdings wissen sie noch nichts davon.


Inhalt:
Wisty und Whit denken sie sind ganz normale Teenager, bis sie von einer neuen Partei aus ihrer Welt gerissen werden.
Die Neue Ordnung, kurz N.O., ist nun an der Macht und klagt die zwei Geschwister an eine Hexe bzw. ein Zauberer zu sein.
Diese neue Regierung sollt damit auch Recht behalten.
Denn als Wisty und Whit im Gefängnis sitzen zeigen sich bei ihnen außergewöhnliche Fähigkeiten und den beiden gelingt es letztendlich zu fliehen.
Dabei treffen sie auf einen Jungen aus dem Wiederstand, dem sie sich anschließen.
Tapfer versuchen sie die Neue Ordnung zu entmachten.
Doch welche Seite wird siegen? Die der Kinder, der Kreativität und der Freiheit oder die der Neue Ordnung, des Zwangs und der Machtgier?


Eigene Meinung:
Erfrischend anders und nett zu lesen, aber kein Buch bei dem ich traurig wäre wenn ich es nicht gelesen hätte.

Das Cover ist richtig gut gelungen. Durch das feurige schwarz hinterlegte W, wirkt es mystisch und gefährlich, aber auch leidenschaftlich. Nebenbei stellt es auch Wisty’s Gabe dar.

Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Man konnte sich vorallem in Whit und Wisty gut hineinversetzen, weil es abwechselnd von beiden in der Ich-Form geschrieben ist.
Auch Byron ist gut gelungen, auch wenn ich mich manchmal frag auf welche Seite er steht.
Über den Einen, der der Einzige ist hätte ich gern mehr erfahren, aber auch so war es akzeptabel.

Aber wie schon gesagt, fand ich das Buch jetzt nicht sooo überragend.
Denn den Schreibstil fand ich teilweise ein wenig langweilig und die Handlung zu vorhersehbar.
Außerdem auch ein wenig langatmig, was wahrscheinlich dem Schreibstil zu zuweisen ist.

Trotzdem kann man das Buch lesen und ich werde die nächsten zwei Bände auch noch lesen. Rezensionen folgen natürlich.

Bewertung 3 von 5 Herzen.


♥ ♥ ♥

Eure Dee

Mit dieser Rezension erledige ich Aufgabe 40. bei Daggis Buch-Challenge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen