Samstag, 9. Mai 2015

(Rezension) Frostkuss



Autor(in): Jennifer Estep
Verlag: Piper  ivi
Preis: 14,99€
Seiten: 400
Erscheinungsdatum: 12.03.2012
ISBN: 978-3-492-70249-2

                                                                                                                       


„Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen
Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und
seine Vergangenheit vor mir – alles, was er erlebt
oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche
oder Sehnsüchte…
 Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den
Ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein
Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin,
die ihren Mörder kennt…“

Inhalt:

Gwen Frost, auch das Gypsymädchen genannt, geht seit dem Tod ihrer Mutter zusammen mit Walküren, Spartaner und anderen mythischen Kriegern auf die Mythos Academy.
Obwohl sie anders ist als die Anderen.
Sie kann nicht kämpfen. Sport ist einer ihrer Hassfächern.
Aber sie hat eine besondere Gabe. Sie kann, wenn sie einen Gegenstand oder eine Person anfasst, alle Erinnerungen und Gefühle, die damit verbunden sind, sehen/spüren und sich jeder Zeit wieder anschauen.
Aber auf Mythos ist sie eine Außenseiterin.
Sie versucht mit ihrer Gabe die Sachen der anderen Schüler wiederzufinden und verdient so Geld nebenher.
Eigentlich glaubt Gwen nicht an Götter oder den ultimativ Bösen, Loki.
Aber als plötzlich ein Mädchen umgebracht wird und ein mächtiges Artefakt verschwindet, wird Gwen hellhörig.
Verbissen versucht sie den Mordfall aufzulösen und gerät dabei selbst in Gefahr.
Der unwiderstehliche und sexy Logan Quinn steht ihr bei.
Doch werden sie es schaffen den Mörder zu finden?

 

Eigene Meinung:


Oh! Mein! Gott!
Das Buch ist soooooo genial. Ihr müsst es unbedingt mal lesen. Es ist soooo gut.

Das Cover find ich sehr schön und ist wie die Geschichte mythisch. Wobei ich aber nicht weiß, zu wem die Augen in dem Buch gehören.

In den Schreibstil hab ich mich verliebt. So genial.
Vor allem da alles in der Ich-Perspektive geschrieben ist, kann man sich alles lebhaft vorstellen

Und die Charaktere sind wunderbar ausgeführt. Alle werden so gut beschreiben, dass man sich unter allen etwas vorstellen kann.
Außer Logan Quinn, der sehr geheimnisvoll ist und der einen mitunter überrascht, kann man alle Personen verstehen und in sie hineinfühlen.

 Ich muss aber auch zugeben, dass ich die Fragen die sich Gwen gestellt alle relativ früh selbst beantworten konnte. Trotzdem hat der Schreibstil mitgerissen und hat die Spannung gehalten.

Auf alle Fälle möchte ich euch Frostkuss ans Herz legen. (Lest das Buch!!! ;) )
Ich selbst freue mich schon auf den zweiten Teil den ich morgen anfange zu lesen. Natürlich folgt eine Rezension.

Achso, meine Bewertung sind 5 von 5 Herzen


♥ ♥ ♥ ♥ ♥
 
 
Viel Spaß beim lesen. Eure Dee 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen